Ideal im Bewusstsein halten

Ideal im Bewusstsein halten, bis es vom Unterbewusstsein aufgenommen wurde… Ich wette, viele wissen nicht genau, was das überhaupt bedeutet, obwohl es sich doch so einfach anhört. Vor allem Menschen, denen es nicht sonderlich gut geht, werden diese Passage zwar verstehen, aber nicht richtig umsetzen.  

Was meine Ich damit? Es reicht nicht aus, das Ideal im Bewusstsein zu halten. In der Theorie ist das vollkommen richtig und ausreichend, in der Anwendung erwarten uns jedoch, eben vor allem Menschen, die eher negativ gestimmt sind, Schwierigkeiten bei genau diesem Vorgang.

Ideal im Bewusstsein halten, richtig angewandt ist es der Master Key

Ideal im Bewusstsein halten – richtig angewandt ist es der Master Key (c) masterkey.me

Ideal im Bewusstsein halten und vor Unsaat schützen

Wir müssen das Ideal im Bewusstsein halten und es vor Unsaat schützen. Wie schützen wir das Ideal vor Unraat? Das Master Key System* liefert hierzu überall die Antwort und in 2:23 gibt es die Antwort nochmal in ausführlicher Form. Wer mit dem Master Key System noch nicht vertraut ist: 2:23 ist die legendäre Passage über das starke Gegenargument.

Ein gutes Bild ist z. B. ein Ritter, der die Prinzessin aus den Fängen des Drachendämons im Zackenturm des Talschlosses retten muss (= Ideal). Der fiese Drachendämon schickt seine Schergen in den verwunschenen, durch den der edle Ritter durch muss, um zum Schloss zu gelangen. Der Ritter ist kein einfacher Ritter, nein nein, er ist ein heiliger Ritter, ein Nachfahre Gottes höchstpersönlich. Gott hat ihm mitgeteilt, dass er alles schaffen kann, solange er nur an seine Kraft glaubt und so lange er sich gehen Zweifel und negative Gedanken wehrt.

Als die Schergen dem Ritter im Wald auflauern, packt ihn die Angst und er flüchtet voller Furcht in die dunkelste Gassen. Er hätte sie auch besiegen können, doch in einem Moment der Unachtsamkeit hatte er seine Gedanken und Gefühle nicht unter Kontrolle und wurde von seinen negativen Emotionen überwältigt.

Er kann von jeder Position im Wald das Schloss sehen (Ideal im Bewusstsein), so richtet er sich wieder auf und macht sich erneut aus der dunkelsten Ecke auf den Weg zum Schloss. Wieder überraschen ihn die fiesen Schergen, doch diesmal erinnert er sich an seine Kraft und zwingt die Fieslinge mit einem großen Hieb seines Schwertes zu Boden, wo sie keinen Schaden mehr anrichten können.

Auf seinem Weg verdichtete sich der Wald, so dass er nicht mehr erkennen konnte, wo er war. Da erinnerte er sich an seine unendliche Kraft, die ihm sein Vater mitgegeben hatte und ließ sich einfach treiben. Tatsächlich fand der Ritter einen Ausgang aus dem Wald und fand sich direkt vor dem furchteinflössenden Schloss wieder.

Er bezwang den fiesen und finsteren Drachendämon ein für alle mal und rettete die Prinzessin aus dem Schloss. Sie sah anders aus als in seinen Träumen, doch wusste er, dass es die Prinzessin aus seinen Träumen war, denn es fühlte sich genau so an wie er es sich ausgemalt hatte…

Die Moral von der Geschichte

Es reicht nicht bloß aus, an sein Ideal zu denken, wir müssen es auch vor negativen Gedanken wie Zweifel, Gedanken der Angst und weiteren Energie saugenden Gedanken und auch negativen Personen schützen, dann wird uns das Master Key System* tatsächlich dazu befähigen, nahezu alles zu erreichen, was wir uns vorstellen.

Erhalte weitere, kostenlose und zielführende Informationen

Im exklusiven E-Mail-Newletter erhälst Du weitere, für den Newsletter eigens verfasste Inhalte, die Du auf dieser Seite nicht findest.

Studienmaterial

Ich studiere das Master Key System mit der deutschen Ausgabe von Helmar Rudolph, welches Du hier direkt bei Ihm erwerben kannst: Link zum Buch. Daneben bietet er auch ein Hörbuch an, perfekt geeignet für solche, die viel unterwegs sind. Es lohnt sich.

Es sind keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben