Die Übungen sind essentiell

Ein zeitlich großer Teil des Master Key System Studium ist die Durchführung der Übungen, die einem am Ende jeder einzelnen Lektion erwarten.

Warum die Übungen integraler Bestandteil des Studiums sind und weshalb sie so oft vernachlässigt werden und was das für die eigene Schöpferkraft bedeutet, wird in diesem Artikel näher beleuchtet.

Die Absätze über die Übungen machen im Höchstfall 3, vielleicht 4 Absätze aus, wenn überhaupt. Meistens wird bei über 30 Absätzen 1 Absatz der Übung gewidmet, was unter Umständen dazu führt, dass die Wichtigkeit der Übung massiv unterschätzt wird.

Sagen wir es so:

Die durchgeführten Übungen sind am Ende der Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg.

Wenn wir das Master Key System rein theoretisch studieren, werden wir eine intellektuelle Genugtuung verspüren. Es wird sich gut anfühlen. Wir werden denken, dass wir jetzt endlich hinter die Matrix geschaut haben und wissen, wie die Welt, ach, das Universum funktioniert! Wir wissen, wer Gott ist. Milliarden Menschen laufen einer Fata Morgana hinterher und wir wissen, wer oder was Gott ist. Wir wissen zudem, wie wir dieses Wissen nutzen können, uns unsere Wünsche zu erfüllen, mit wissenschaftlicher Gewissheit. Wenn das nicht größte Freudensprünge und unaufhaltsame Energie- und Glücksausschüttungen verursacht.

Dieses Wissen ist ohne den Erwerb neuer Fähigkeit nahezu nutzlos. 

Das Schlüsselwort ist nutzlos. Wir können dieses Wissen nicht nutzen. 

„Wie Sie in 3 Monaten Autofahren lernen.“ 

Wer bei solch einem Buchtitel denkt, dass er nach 3 Beschäftigung mit diesem Buch Autofahren kann, ohne jemals den Zündschlüssel umgelegt zu haben, dem wird man zurecht den Scheibenwischer zeigen.

Mit dem Master Key System verhält es sich exakt genau so.

Wer beim Master Key System denkt, dass er nach 6 Monaten „zaubern“ kann, ohne jemals in die Stille gegangen zu sein, ohne jemals praktisch gelernt zu haben, seine Sinne zu stillen, seine Gedanken zu kontrollieren, den Sinn und Anwendung der Visualisierung gelernt zu haben, den Wert einer ordentlichen Konzentration kennengelernt zu haben, der ist auf dem Holzweg.

Es gibt hier keinen Unterschied.

Charles Haanel schreibt es mit Nachdruck im Master Key System: Wissen wendet sich nicht von alleine an. Wir müssen es tun. Wir müssen das Wissen anwenden. Trotzdem kann diese Passage falsch verstanden oder überlesen werden.

Ein häufig gefasster Irrtum

Es passiert häufig, dass der Kauf und das Lesen des Master Key Systems automatisch zu der Überzeugung führt, dass plötzlich alles besser wird. Das kann nicht passieren, da keine neuen Ursachen gesetzt wurden, die dem Gewünschten entsprechen. Der Gedanke ist von der Qualität ähnlich folgendem:

„Wenn Ich mir ein Buch über gehobene Mathematik zulege und es einmal durchblättere, werde Ich in der Lage sein, Mathematik mit Auszeichnung zu studieren.“

Wie soll das funktionieren?

Auch Ich unterlag lange Zeit diesem Gedanken. Ich wollte ihn mir natürlich nicht eingestehen, da er mir vor Augen führen würde, wie Ich bisher im Studium versagt hatte. Da Ich gleichzeitig den Erfolg im Master Key System Studium und meine neuen Handlungen von meinem Glück und meinem Selbstbild im Leben abhängig machte, war das selbstverständlich eine bittere Feststellung. Ich hätte sie schon viel früher treffen sollen. Gewusst hatte Ich natürlich bereits seit längerer Zeit, dass da irgendwas falsch läuft.

Man muss neue Gedanken fassen

Wie schon oben geschrieben, reicht es nicht aus, sich nur das MKS zuzulegen und zu glauben, dass jetzt alles anders wird. Man muss es anwenden. Der Weg führt über die Übungen, die einem neue Fähigkeiten verleihen, die im täglichen Leben anzuwenden sind.

Wir müssen dann aufhören, negative Gedanken zu unterhalten. Man darf nicht einerseits sagen: „Ich studiere das Master Key System.“ und im nächsten Satz über den blöden Verkehr oder den behinderten Chef schimpfen.

Da einem das Fassen neuer Gedanken nicht immer leicht fällt, sind die Übung vorhanden, um die Fähigkeiten zur Kontrolle der Gedanken zu erlangen.

Es gibt keinen Weg an den Übungen vorbei.

Erhalte weitere, kostenlose und zielführende Informationen

Im exklusiven E-Mail-Newletter erhälst Du weitere, für den Newsletter eigens verfasste Inhalte, die Du auf dieser Seite nicht findest.

Studienmaterial

Ich studiere das Master Key System mit der deutschen Ausgabe von Helmar Rudolph, welches Du hier direkt bei Ihm erwerben kannst: Link zum Buch. Daneben bietet er auch ein Hörbuch an, perfekt geeignet für solche, die viel unterwegs sind. Es lohnt sich.

Es sind keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben